Der AStA hat für die gesamte ausleihbare Technik an der HfG eine weltweite Versicherung für alle eingeschriebenen Studentinnen und Studenten abgeschlossen. Die genauen Konditionen unserer Versicherung stehen Euch hier zum Herunterladen zur Verfügung: Versicherungsbedingungen AStA HfG Karlsruhe Eine rechtlich unverbindliche Zusammenfassung der wichtigsten Eckpunkte haben wir im Folgenden für Euch zusammengestellt:

Das bedeutet es können grundsätzlich alle eingeschriebenen Studierenden bei einem Schadensfall mit ausgeliehenem HfG-Equipment auf den AStA zukommen und diese Versicherung in Anspruch nehmen. Die Haftung bleibt aber bei Euch, das heißt Ihr seid wie bisher für alle Dinge verantwortlich und müsst rechtlich gesehen für Schäden und Verlust aufkommen. Nur dass nun, falls es sich um einen Schadensfall handelt, in dem unsere Versicherung greift, diese an Eurer Stelle dafür aufkommen kann.

Die Selbstbeteiligung beträgt pro Schadensfall (also pro Ereignis, nicht Projekt oder Studentin oder Student) 250€, die Ihr selbst tragen müsst – der Rest des Schadens wird von der Versicherung übernommen! Eine wichtige Ausnahme ist der Verlust (Diebstahl, Raub, Plünderung etc.) von Equipment. „Bei Schäden durch Unterschlagung, Betrug, Diebstahl aus Kfz sowie Diebstahl, Raub und Plünderung außerhalb des stationären Versicherungsortes ist eine erhöhte Selbstbeteiligung von 25% aus dem Schadenbetrag vereinbart.“ Diese hat jedoch eine Obergrenze von 15.000€.

Eine Zusammenfassung über alles wichtige zur AStA-Versicherung als PDF gibt es hier in Kürze.

Die genauen Bedingungen unserer Versicherung sind eine recht langwierige Angelegenheit – grundsätzlich gilt aber: wir haben eine Versicherung speziell für Filmproduktionen und Veranstaltungen gewählt, somit sind fast alle möglichen Schadensfälle inklusive Falschbedienung, Schäden durch Externe in der Produktion, höhere Gewalt und bis zu einer gewissen Grenze Fahrlässigkeit versichert. Nicht versichert sind vor allem Schäden durch Vorsatz und durch Kriegshandlungen, innere Unruhen etc.

Fazit:

  • Wer mit einem gesunden Menschenverstand vorgeht, muss sich keine Sorgen machen.
  • Wer sich an der Grenze bewegt, sollte uns vorher kontaktieren, dann können wir gemeinsam herausfinden, ob das Vorhaben abgesichert ist…

Versicherungsbedingungen AStA HfG Karlsruhe